Rath siegt im Grand Prix Special – Sprehe-Hengst Dujardin gewinnt Schlusspunkt des Dressurturniers Herzlake

(Herzlake) Foundation heißt das siegende Pferd der internationalen Grand Prix Special auf dem Gut Einhaus in Herzlake – ein smarter brauner Hannoveraner Hengst, dessen Bewegungspotential regelmäßig für Aufmerksamkeit sorgt. Reiter des 12-jährigen ist Matthias Alexander Rath (Kronberg) und der hatte Freude an seinem Sportpartner beim CDI Herzlake auf dem Gut Einhaus. Mit 72,97 Prozent gewann das Paar den Grand Prix Special sicher vor Holga Finken (Hagen a.T.W.) und dem ebenfalls 12 Jahre alten Lagerfeld K, der übrigens Nadine Capellmann, der Doppel-Weltmeisterin und Mannschafts-Olympiasiegerin aus Würselen gehört.

Dritte wurde die Siegerin des Grand Prix vom Vortag, Susan Pape aus Hemmoor, die im Special den elf Jahre alten Harmony`s Eclectisch vorstellte – der Niederländische Hengst soll Grand Prix-Erfahrung bekommen und in der Pandemie-Saison 2020 waren die Möglichkeiten dafür begrenzt. Eine Herausforderung, vor der alle Reiterinnen und Reiter stehen und standen. Allein schon deswegen hatte der EM- und WM-Reiter Matthias Alexander Rath drei Hengste in Herzlake dabei, neben dem Fuchs Destacado FRH, der am Samstag die Intermediaire I für sich entschied, auch den Totilas-Sohn Thiago GS, der auch aus der Zucht der Familie Linsenhoff/ Rath stammt, und die letzte Prüfung der drei Dressurtage auf dem Gut Einhaus – den Prix St. Georges – auf dem dritten Rang abschloss.

Diese Prüfung wurde zur “Beute” von Ella-Alea Maulhardt, die den Mecklenburger Hengst Dujardin aus dem Gestüt Sprehe vorstellte. Zehn Jahre alt ist er und seine Reiterin schwärmt: “Ich hab ihn erst seit Januar und der ist wirklich toll – lebensfroh und talentiert.” Den Auftakt am Sonntag im Kurz-Grand-Prix dominierte die Dreifach-Siegerin des ersten Turniertages: Lena Waldmann aus Werder gewann mit Cadeau Noir und ließ Grey Flanell auf dem zweiten Platz folgen.

Der Dressurauftakt auf dem Gut Einhaus stand auch der nächsten Generation offen und vor allem den Dressurassen aus der Region. “Lokalmatadorin” Andrea Müller-Kersten (Herzlake) nutzte die Chance. Ebenso auch Marlene Sieverding aus Cappeln, die 2018 DM-Bronze bei den Junioren holte und ihren Fürst Levantino am Samstag in Herzlake zwischen lauter Routiniers im Sattel auf den achten Platz ritt. Die Turnierinitiative stimmte den Bürgermeister der Gemeinde Herzlake, Hans Bösken, optimistisch. Bösken schaute am Sonntag vorbei und freute sich sichtlich darüber, dass in seiner Gemeinde ein so gutes Sportangebot geschaffen werden konnte. Und groß ist die Begeisterung für den neuen Turnierstandort bei den Aktiven. Matthias Alexander Rath: “Diese Anlage ist ein Traum. Die Plätze, die Größe, das ist alles unzweifelhaft für internationale Turniere geeignet. Da kann man nur hoffen, dass es auch nächstes Jahr mit Dressurturnieren auf dem Gut Einhaus weitergeht.”

Tickets für 10 Euro!

Tickets wird es auch für das Springfestival vom 18. – 20. September in Herzlake geben und zwar familienfreundlich: Erwachsene zahlen zehn Euro, Kinder 5 Euro für den Turnierbesuch. Diese Preise gelten für jeden Turniertag. Karten sind nach Eintrag der persönlichen Angaben in einen Hygienebogen an der Tageskasse verfügbar. Reservierungen sind zudem online unter info@escon-marketing.de unter Angabe der postalischen Anschrift möglich.

Ergebnisübersicht Gut Einhaus Spring- und Dressurfestival

Dressurprüfung Kl. S*** Kurz Grand Prix

1. Lena Waldmann (Werder) auf Cadeau Noir 2, 908.50

2. Lena Waldmann (Werder) auf Grey Flanell, 894.00

3. Holga Finken (Hagen) auf Gino 642, 881.50

7 Dressurprüfung Kl. S*** Grand Prix Special

1. Matthias Alexander Rath (Kronberg) auf Foundation 2, 1116.50

2. Holga Finken (Hagen a.T.W.) auf Lagerfeld K, 1073.50

3. Susan Pape (Hemmoor/ GBR) auf Harmony’s Eclectisch, 1053.50

4. Anke Dieckell (Elmlohe) auf Donaldson OLD, 1048.50

5. Elisabeth Morell (Hamburg) auf Number One 21, 984.50

11 Dressurprüfung Kl. S* Prix St.George

1. Ella-Alea Maulhardt (Menslage) auf Dujardin 37, 820.00

2. Liselott Marie Linsenhoff (Kronberg) auf Danönchen OLD, 798.00

3. Matthias Alexander Rath (Kronberg) auf Thiago GS, 797.50

4. Friederike Tebbel (Tangstedt) auf Don Finito, 783.50

5. Elisabeth Morell (Hamburg) auf La Lopez 2, 776.50

6. Josephine Burger (Schonach im Schwarzwald) auf I am 2, 771.50

Mit Schwung auf Platz eins im Grand Prix Special in Herzlake: Matthias Alexander Rath und Foundation. (Foto: LL-Foto)
Mit Schwung auf Platz eins im Grand Prix Special in Herzlake: Matthias Alexander Rath und Foundation. (Foto: LL-Foto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.