AGRAVIS-Cup – Springreiter hoffen auf Oldenburg

Oldenburg –  “Wir alle brauchen Sportplattformen, Ziele und Motivation. Wir alle würden auch lieber vor viel Publikum reiten,” unterstreicht Jan Wernke, Deutscher Vize-Meister der Springreiter aus Holdorf in Niedersachsen. “Und deswegen können wir froh sein, dass in Oldenburg sowohl ESCON Marketing, als auch Messe, Stadt, Land, Gesundheits- und Ordnungsamt so zusammenarbeiten, dass das internationale Turnier unter schwersten Rahmenbedingungen möglich ist. Das ist a la bonheur!”

++Chance nutzen++

Vom 29. Oktober bis zum 1. November findet der AGRAVIS-Cup in der EWE-Arena statt, seit dem Beginn des Aufbaus gilt das durchdachte und genehmigte Hygienekonzept. “Ich setze voraus, das alle sich an die Regeln halten”, sagt Wernke, der wie seine Kollegen das internationale Event nutzt, um seinen Pferden Turniererfahrung angedeihen zu lassen und den sportlichen Vergleich anzutreten. Der fiel zwar im Pandemie-geprägten Jahr 2020 nicht völlig aus, war aber im Umfang deutlich reduziert. Der Chance, jetzt ein CSI reiten zu können, müsse mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein und Disziplin begegnet werden, findet Jan Wernke.

++Qualität stimmt++

Wernke wird wie auch seine Kollegen aus der Region, auf gute Konkurrenz treffen. Insgesamt 64 Springreiter und -reiterinnen aus 12 Nationen treten beim AGRAVIS-Cup in sieben internationalen Springprüfungen an. Herausragend dabei die Highlights wie der Preis der Oldenburger Wirtschaft am Freitag, der Preis der AGRAVIS und der regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, das Championat der GVO-Versicherung und der VILSA-Brunnen-Preis am Samstag, sowie der prestigeträchtige Große Preis von Oldenburg, der von AGRAVIS, GVO, Familie Wendeln und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften präsentiert wird.

Zu den Teilnehmern zählen der Deutsche Meister Felix Haßmann (Lienen), Ex-Europameister Marco Kutscher (Bad Essen), der Ex-Weltmeister Carsten-Otto Nagel (Wedel), Holger Hetzel (Goch) oder Lokalmatador Mario Stevens (Molbergen). Aus den Niederlanden kommen die ehemaligen Mannschaftswelt und -europameister Gerco Schröder und Jur Vrieling. Das gesamte Sportangebot wird vom Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv übertragen.

Jan Wernke will in Oldenburg dabei sein, mahnt jeoch auch die Disziplin aller an. (Foto: Stefan Lafrentz/ Archiv)
Jan Wernke will in Oldenburg dabei sein, mahnt jeoch auch die Disziplin aller an. (Foto: Stefan Lafrentz/ Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.