VR CLASSICS Neumünster 2021 abgesagt

„Schweren Herzens sind wir durch die aktuelle COVID Situation gezwungen, die VR CLASSICS Neumünster vom 18. – 21. Februar 2021 abzusagen“, so Turnierleiter Paul Schockemöhle.

„Die jüngste Entwicklung ist in Deutschland und auch in Schleswig-Holstein besorgniserregend, so dass seitens der Landesregierung aktuell ein harter Lockdown mit einem Verbot jeglicher Art von öffentlichen Veranstaltungen bis mindestens zum 10. Januar 2021 beschlossen wurde.

Trotz starker Einschränkungen steigen die Infektionszahlen aktuell dramatisch weiter. Das muss dringend gestoppt und unter Kontrolle gebracht werden. Dazu muss jeder Einzelne beitragen – auch wir. So blieb uns keine andere Wahl als die VR CLASSICS abzusagen, denn auch im Februar ist mit einem Inzidenzwert von unter 50 kaum zu rechnen, und hinzu kommen Einreisebeschränkungen, so dass die Internationalität des Turniers wohl kaum gewährleistet werden kann.“ so Schockemöhle weiter.

Das Team um Francois Kasselmann hat mit Herzblut und Engagement zahlreiche Szenarien vorbereitet sowie ein detailliertes Hygienekonzept erarbeitet, um die VR CLASSICS auch mit einer sehr geringen Zuschauerzahl ermöglichen zu können. Dennoch ist der zeitliche Vorlauf nicht mehr gegeben, um eine seriöse Vorbereitung der VR CLASSICS in der Qualität unseres Anspruchs sicherzustellen, unterstreicht Organisationschefin Bettina Schockemöhle.

Im Februar 2021 wäre das Gesicht der VR CLASSICS ein ganz Anderes gewesen. Dennoch wollten die Organisatoren den Reitern die Möglichkeit bieten, ihren Sport auszuüben und gleichzeitig den begeisterungsfähigen Fans den Spitzensport in Springen und Dressur rund um den FEI Dressage World Cup, der seit 34 Jahren fester Bestandteil der VR CLASSICS ist, ob Live vor Ort, über ClipMyhorse.TV, FEI.TV oder im NDR Fernsehen erlebbar machen. „Wir fühlen uns dem Sport verpflichtet, doch die Gesundheitssituation ist ernst und die Sicherheit der Bevölkerung hat absolute Priorität“, sagt Ullrich Kasselmann.

„Es ist schade, dass der FEI Dressage World Cup im Hexenkessel der VR CLASSICS Neumünster nicht stattfinden kann und ich danke den Veranstaltern, dass sie alles versucht haben. Die VR CLASSICS sind durch die einzigartige Atmosphäre eine ganz besondere Weltcup-Station. Trotz der Absage zahlreicher Weltcup-Stationen soll das Finale in Göteborg durch ein alternatives Zulassungsmodell ausgerichtet werden. Das ist wichtig für unseren Sport“, resümiert Isabell Werth, die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt und die neue Vorsitzende des Internationalen Dressurreiter-Clubs.

Das VR CLASSICS Team möchte all seinen Partnern herzlich danken. Es ist fantastisch wie die Sponsoren, die Stadt Neumünster und insbesondere auch der Betreiber der Holstenhallen in den letzten Monaten außergewöhnliche Solidarität gezeigt und für die VR CLASSICS gekämpft haben. 

Dieses stimmt zuversichtlich für die VR CLASSICS vom 17.-22. Februar 2022, dann hoffentlich wieder in der gewohnten Form.

VR CLASSICS Neumünster 2021 cancelled

“With a heavy heart we are forced by the current COVID situation to cancel the VR CLASSICS Neumünster from February 18th – 21st, 2021”, said Show Director Paul Schockemöhle.

“The latest development in Germany and also in Schleswig-Holstein is worrying, so the government currently decided a hard lockdown with a ban of any kind of public events until at least January 10, 2021. Despite severe restrictions, the infection numbers are continuing to rise dramatically. This must be urgently stopped and get under control. Every individual must contribute to this – including us. This is why we had no other choice but to cancel the VR CLASSICS, because even in February an incidence value of less than 50 can hardly be expected, and in addition there are entry restrictions, so that the internationality of the tournament can probably hardly be guaranteed”, Schockemöhle continued.

The team around Francois Kasselmann has prepared numerous scenarios with heart and soul as well as a detailed hygiene concept in order to be able to organize the VR CLASSICS even with a very small number of spectators. Nevertheless, the temporal advance is no longer given, in order to ensure a serious preparation of the VR CLASSICS in the quality of our requirement, underlines Bettina Schockemöhle.

In February 2021 the VR CLASSICS would have been quite different. Nevertheless, the organizers wanted to offer the riders the opportunity to practice their sport and at the same time make it possible for the fans to experience the show in jumping and dressage around the FEI Dressage World Cup, which has been an integral part of the VR CLASSICS for 34 years, whether live on site, via ClipMyhorse.TV, FEI.TV or on NDR television. “We are committed to the sport, but the health situation is serious and the safety of everyone involved has absolute priority”, says Ullrich Kasselmann.

“It is a pity that the FEI Dressage World Cup cannot take place in the ‘Hexenkessel’ of the VR CLASSICS Neumünster and I thank the organizers for trying everything. The VR CLASSICS are a very special World Cup location due to the unique atmosphere. Despite the cancellation of many World Cup stations, the final in Gothenburg will be hosted by an alternative admission model. This is important for our sport”, sums up Isabell Werth, the most successful dressage rider in the world and the new President of the International Dressage Riders Club.

The VR CLASSICS team would like to warmly thank all its partners. It is fantastic how the sponsors, the city of Neumünster and especially the operator of the Holstenhallen have shown extraordinary solidarity and fought for the VR CLASSICS in the last months. 

This makes us confident for the VR CLASSICS from February 17th-22nd, 2022, then hopefully again in the usual form.

Blick auf die Holstenhallen in Neumünster (Foto: PST Marketing)
Blick auf die Holstenhallen in Neumünster (Foto: PST Marketing)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.