Nach Schlaganfall 2020: Fit für Olympia 2021. Ein Drama hält die Reiterwelt in Atem.

Triesen – 25 Tage im Koma, nahezu 2 Monate zur Bewegungslosigkeit verdammt – Juan Matute Guimón ist 23, einer der erfolgreichsten Dressurreiter der Welt und ein bekanntes Gesicht in der Weltrangliste. Für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio ist der Spanier bereits qualifiziert. Dann, am 5. Mai 2020, ist auf einen Schlag alles anders: Kaum vom Pferd abgestiegen, bricht der Profi-Reiter nach dem Training zusammen und ist bewusstlos. Ein Schlaganfall wird diagnostiziert, Ursache ist offenbar eine bisher unerkannte Missbildung an einer schwer zugänglichen Stelle im Gehirn, die von Geburt an bestand.

Mehrere große Operationen muss er überstehen. Wochen zwischen Hoffen und Bangen halten die gesamte Dressurreiter-Familie in Atem. Seine Muskeln schwinden, an Reiten ist nicht einmal zu denken. In dieser Zeit erhält er das BEMER Pro-Set der BEMER Int. AG aus Liechtenstein. Heute ist Matute Guimón zurück auf dem Pferd und führt seine Genesung u.a. auf die BEMER Anwendung zurück. Wie es im Falle eines Schlaganfalls grundsätzlich gelten muss, braucht es die enge Abstimmung und Zustimmung zu dieser Form der Therapie. Die behandelnde Ärztin von Juan Matute Guimón hat in seinem schwerwiegenden Fall der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER® zugestimmt.

Gesundheitlicher Parforceritt: Fit für Tokio?

Als „sehr schwierig und intensiv“ beschreibt der junge Sportler seinen Rehabilitationsprozess. Heute ist die Nachwuchs-Hoffnung wieder in den Vorbereitungen für die Olympischen Spiele: „Die Stimulation der Mikrozirkulation mit der BEMER Matte hat mir bei meiner Genesung wesentlich geholfen,“ erklärt der Weltklasse-Sportler. Er geht davon aus, dass BEMER einen entscheidenden Beitrag bei der Regeneration der neurologischen Verbindungen in seinem gesamten Körper sowie für den Wiederaufbau seiner verlorengegangener Muskelmasse gespielt hat.

„Es fühlt sich absolut unglaublich an, wieder dort zu sein, wo ich hingehöre.“

Auf Instagram und Facebook verfolgt die Reitergemeinschaft seine Genesung und das Training für Tokio. Die spanische Dressurreiter-Equipe setzt darauf, dass der Wahl-Madrilene als Teil des Teams 2021 in Japan im Sattel sitzen wird. Für Doppel-Staatsbürger Juan, dessen Familie seit Jahren in Florida lebt, ist das keine Selbstverständlichkeit: „Ich bin dem BEMER Team so dankbar für sein Engagement und seine Unterstützung auf meinem Weg zurück zur Normalität.“ Überzeugt vom BEMER Human-Set, das er nach wie vor zweimal täglich anwendet, setzt sich Matute Guimón in Zukunft als BEMER Markenbotschafter ein. Und das sowohl in der Pferde-, als auch in der Humanwelt.

Über die BEMER Int. AG//

Die BEMER Int. AG wurde 1998 gegründet und ist ein international agierendes Unternehmen innerhalb der Gesundheitsbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Triesen / Liechtenstein ist ein Technologieentwickler und Erfinder der „Physikalischen Gefäßtherapie BEMER®, einem in der EU zugelassenen Medizinprodukt (CE0483) der Klasse IIa.

Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Erforschung und Entwicklung von High-Tech Lösungen zur physikalischen Therapie von Mikrozirkulationsstörungen. Die Behandlungsgeräte sind für den täglichen Einsatz im professionellen Bereich sowie bei privaten Heimanwendern entwickelt worden.

Die BEMER Int. AG bietet Geräte-Systeme im humanmedizinischen wie auch dem veterinärmedizinischen Bereich an.

BEMER Int. AG im Internet: www.bemergroup.com und https://veterinary.bemergroup.com/  

Bei Facebook: BEMER Group Europe und BEMER Horse Europe

Bei Instagram: bemer_group und bemer_horse

Unsere Hashtags: #bemergroup und #bemerhorseset


After a stroke in 2020 – fit for the Olympics in 2021.

A drama keeping the equestrian world in suspense.

Triesen – 25 days in a coma, almost 2 months of immobility – Juan Matute Guimón was 22, one of the world’s most successful dressage riders and a fixture in the world rankings. The Spaniard had already qualified for the 2021 Olympic Games in Tokyo. Then, on May 5, 2020, everything changed in an instant. Shortly after dismounting from his horse after training, the professional rider collapsed and fell unconscious. A stroke was diagnosed; the apparent cause was a previously undetected abnormality in a hard-to-reach area of his brain that had existed since birth.

The young man had to endure a series of major operations. From one week to the next, the entire dressage world alternated between hope and fear. His muscles had wasted away; riding was out of the question. During this time he received the BEMER Pro-Set from BEMER Int. AG, based in Liechtenstein. Today, Matute Guimón is back in the saddle and attributes his recovery in part to the BEMER therapy. As is always the case after a stroke, this type of therapy requires careful coordination and approval. Juan Matute Guimón’s attending physician approved the use of the BEMER® physical vascular therapy in this serious case.

A health-related tour de force – but fit in time for Tokyo?

The young athlete describes his rehabilitation process as “very difficult and intensive”. Today, the young talent is back in training for the Olympic Games: “Stimulation of the microcirculation with the BEMER mat has significantly aided my recovery,” he explains. He believes that BEMER played a critical role in regenerating the neurological connections throughout his body, and in rebuilding his lost muscle mass.

“It feels absolutely amazing to be back where I belong.”

The equestrian community is following his recovery and his training regime for Tokyo on Instagram and Facebook. The Spanish dressage team is counting on Matute Guimón, a native of Madrid by choice, to be in the saddle as a member of the national team in 2021 in Japan. Juan, who holds US and Spanish dual citizenship and whose family has lived in Florida for years, is not taking anything for granted: “I’m so grateful to the BEMER team for their commitment and support on my way back to normality.” Convinced by the BEMER Human-Set, which he continues to use twice a day, Matute Guimón is committed to becoming a BEMER brand ambassador in the future. And for both the Horse and Human lines.

About BEMER Int. AG//

BEMER Int. AG was founded in 1998 and is an internationally active company within the healthcare industry. Based in Triesen/Liechtenstein, the company is a technology developer and the inventor of the “BEMER® physical vascular therapy”, a Class IIa medical product approved for use in the EU (CE0483).

The company’s core competency lies in research and development of high-tech solutions for physical therapy for microcirculation disorders. The treatment devices have been developed for daily use in the professional sector as well as for private home users.

BEMER Int. AG offers equipment systems for both human and veterinary medicine.

BEMER Int. AG online: www.bemergroup.com and https://veterinary.bemergroup.com/  

On Facebook: BEMER Group Europe and BEMER Horse Europe

On Instagram: bemer_group and bemer_horse

Our hashtags: #bemergroup and #bemerhorseset


Raus aus dem Krankenhaus 2020 und mit dem BEMER Human Set ausgestattet -  Dressurreiter Juan Matute Guimon. (Foto: Juan Matute Azpitarte)
andreas.kerstan@pegamo-networks.de | Pegamo Pressecenter Raus aus dem Krankenhaus 2020 und mit dem BEMER Human Set ausgestattet –  Dressurreiter Juan Matute Guimon. (Foto: Juan Matute Azpitarte)
Auch die Pferde von Juan Matute Guimon profitieren von der durch die BEMER Group entwickelten Anwendung für den Veterinärbereich. (Foto: Matute Guimon)
andreas.kerstan@pegamo-networks.de | Pegamo Pressecenter Auch die Pferde von Juan Matute Guimon profitieren von der durch die BEMER Group entwickelten Anwendung für den Veterinärbereich. (Foto: Matute Guimon)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.