Von Aachen nach Ludwigsburg: Frederic Wandres auf der Erfolgsspur

Ludwigsburg — Für Frederic Wandres erfüllte sich am vergangenen Sonntag ein Kindheitstraum, ein Start beim CHIO Aachen und obendrein der Sieg im Nationenpreis: „Aachen war einfach ein unbeschreibliches Turnier. Ich habe schon als Kind davon geträumt, einmal auf einem Teamfoto in der Siegerehrung mit Isabell Werth zu sein.“ Das gelang ihm nach zwei sehr starken Vorführungen im CDIO5* auf seinem Erfolgspferd Duke of Britain. 2021 war Wandres Premierenjahr in Aachen und er machte das meiste daraus. Neben Duke of Britain war er auch mit Bluetooth OLD in der CDI4* Tour am Start und holte auf Nachwuchspferd Quizmaster den Sieg in der Intermédiaire I um den WOTAX-Preis. Seine guten Leistungen wurden mit dem PIAFF-Preis der Liselott Schindling Stiftung belohnt, einem Sonderehrenpreis für den besten Dressurreiter des CHIO Aachen 2021. 

Wer den sympathischen Dressurreiter kennt, weiß auch, das Wandres sich nicht lange auf seinen Lorbeeren ausruht. Nach einer kurzen Verschnaufpause zuhause auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. geht es am Mittwoch schon weiter zum nächsten Turnier. Die Premiere des ersten Internationalen Ludwigsburger Dressurfestivals hat eine besondere Bedeutung für Wandres, der ursprünglich aus Kehl bei Offenburg stammt: „Ich freue mich natürlich, weil die Richtung auf der Autobahn auch in meine Heimat geht. Ludwigsburg ist schon recht nah an Zuhause!”

Wandres plant mit zwei Pferden in Ludwigsburg vertreten zu sein. In der großen Tour wird er den Oldenburger Schimmel Hot Hit reiten. Der imposante Hotline Sohn im Besitz von Terry Lan  (TWN) ist bereits für das Louisdor Preis Finale in Frankfurt im Dezember qualifiziert und konnte im August die Weltcup-Kür in Samorin (SVK) für sich entscheiden. Mit dem erst achtjährigen Hannoveraner Harrods von Hochadel wird er in der sogenannten kleinen Tour am Donnerstag starten. 

Das erste Internationale Ludwigsburger findet vom 23. – 26. September auf dem Gelände des Schloss Monrepos in Ludwigsburg statt. Sportliche Höhepunkte sind die CDI4*, CDI1* und CDIU25 Tour sowie die Qualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL, das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL der Baden-Württembergischen Junioren und der Pony Masters Baden Württemberg.  Am Samstagabend steht außerdem die DSP-Fohlenauktion auf dem Programm. Besucher können sich dazu auf eine kleine, aber feine Lifestyle und Reitsport Ausstellung vor der grandiosen Kulisse des historischen Seeschlosses freuen. Der Eintritt ist frei an allen Tagen, es gilt die 3G Regel. 

Mehr Informationen hier: https://psi-events.de/portfolio-2/internationales-ludwigsburger-dressurfestival/  


Frederic Wandres und Hot Hit (Foto: Stefan Lafrentz)
Stefan Lafrentz Frederic Wandres und Hot Hit (Foto: Stefan Lafrentz)