Internationales Schleswig-Holstein – Pferdesport pur in den Holstenhallen

Neumünster– Die Holstenhallen in Neumünster öffnen ihre Pforten wieder für Pferdesport. Lange haben die Pferdefans darauf gewartet, nun geht es los vom 20. – 24. Oktober. Die Hallen und das Foyer bieten internationalen Sport, gute Warm-Up-Bedingungen, eine große Ausstellung, Gastronomie und auch eine Partylocation. SH Holstein International ist nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause wieder da und das sorgt dafür, dass rund 200 Reiterinnen und Reiter aus neun Nationen den Weg nach Neumünster antreten mit 355 Pferden.

Dabei steht Sport mit dem CSI1* und dem CSIYH im Mittelpunkt. Das Gesamtpreisgeld beträgt über 37.000 Euro. Kein ganz leichtes Unterfangen, aber die drei Turniermacher Harm Sievers, Merve Henningsen und Thomas Voß haben sich durch nichts entmutigen lassen. Den Pferdesport- und zuchtstandort Schleswig-Holstein weiter zu entwickeln und zu pflegen, ist das Kernanliegen des Trios. 

Dafür wird Vertrautes und Bewährtes wie etwa das internationale Tourenprogramm von der Youngstertour, über Bronze-, Silber- und Gold-Tour bis zur Grand Prix Tour beibehalten. Es passt einfach für den Auftakt der Hallensaison und entspricht den Bedürfnissen von Reiterinnen, Reitern, Pferden und deren Besitzern. 

1. Holsteiner Indoor-Vielseitigkeit

Der Erfolg des Internationalen Turniers im Oktober in den Holstenhallen basiert jedoch auch darauf, immer wieder Neues zu integrieren und flexibel zu agieren. Das “Neue” ist im Jahr 2021 die 1. Holsteiner Indoor-Vielseitigkeit, eine Zwei-Phasen-Zeitspringprüfung Kl. M* mit Teamwertung über feste und abwerfbare Geländehindernisse.

Das rasante Indoor-Vielseitigkeit gut ankommt im Pferdeland zwischen den Meeren, weiß man von den VR Classics. SH Holstein International macht es noch ein wenig anders, denn diese Vielseitigkeit unter dem Holstenhallen-Dach wird als Stafette ausgetragen. Väter und Söhne, Mütter und Töchter, Geschwister, “Wahlverwandte” – sind gefordert. Je zwei Reiter/Pferd-Paare bilden eine Stafette, beide Ergebnisse zählen für die Teamwertung. Nach ähnlichem Muster funktioniert auch das Familien-Stafetten-Springen der Tasdorfer Turniertage und produziert gelegentlich ganz erstaunliche “Adoptionen”…

Finale Jugend-Team-Cup

Die Mannschaftsprüfung für Junioren/ Junge Reiter hat seit Jahren einen exzellenten Ruf, der inzwischen weit über Schleswig-Holstein hinausreicht. Hier, im Pferdeland zwischen den Meeren, wurde der Cup erfunden. Das Konzept umfasst stets mehrere Stationen: Beim Fehmarn-Pferde-Festival, beim Springflutfestival in Hörup und beim Springfestival in Havekost traten die gesponserten Team in diesem Jahr an. Nun geht es ins Finale bei SH Holstein International. Das Team Knutzen liegt in der Wertung 2020/ 2021 vorn, ist also das “Team to beat” und genau das werden sich die Verfolger alle vornehmen. Teamgeist ist dafür oberstes Gebot!

Treffpunkt SH Holstein International

Die Sport- und Zuchtszene darf und soll sich bei SH Holstein International begegnen, Pferdesport hautnah erleben und sich austauschen. Auch deswegen ist der Eintritt zur Veranstaltung frei. Zu beachten sind für den Zutritt die 3-G-Regeln, also geimpft oder genesen oder getestet –  ein Testzentrum vor Ort ist nicht vorhanden, akzeptiert werden die aktuellen Bescheinigungen aller offiziellen Testzentren.

Das ist auch wesentlich für die Official Riders Party am 23. Oktober ab 22 Uhr in der Halle 5 – der Einlass ist nur für Personen möglich, die geimpft, getestet oder genesen sind und die entsprechenden Nachweise vorlegen können. Tickets für die Official Riders Party kosten 7 Euro.

website: www.mervestelle.de 

Facebook: https://www.facebook.com/SH-Holstein-International-107131181634175 

Instagram: sh_holsteininternational


Vorfreude auf SH Holstein International (v.li.) Harm Sievers, Roland Metz, Springreiter Jan Meves, Friedrich Dehn und Thomas Voß. (Foto: Brüske)
Vorfreude auf SH Holstein International (v.li.) Harm Sievers, Roland Metz, Springreiter Jan Meves, Friedrich Dehn und Thomas Voß. (Foto: Brüske)
Foto: Brüske