VR CLASSICS – Im Februar 2022 in den Holstenhallen

(Neumünster)  Eines der schönsten deutschen Hallenturniere kommt zurück: die VR CLASSICS in den Holstenhallen werden vom 16. bis 20. Februar 2022 stattfinden. Die Veranstalter dürfen mit vollem Umfang planen: Sowohl der Dressur-Weltcup wurde wieder nach Neumünster vergeben, als auch das Finale der BEMER Riders Tour im Springsport. Der schon legendäre Schauwettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins, präsentiert von easyCredit ist ebenso fixer Bestandteil im Programm. Nach der Corona-bedingten Zwangspause des Turniers im Februar 2021 – der einzigen in 70 Turnierjahren – ist der Optimismus groß, dass an vertraute Zahlen und Formate angeknüpft werden kann. 

Die nächste Generation übernimmt

Erstmals geben nach jetzt zwölf Jahren Paul und Bettina Schockemöhle und Ullrich Kasselmann die Leitung ab und zwar durchaus geplant: Francois Kasselmann, 40 Jahre alter Sohn von Ullrich und Bianca Kasselmann, übernimmt die Turnierleitung. Kasselmann junior ist praktisch von Kindesbeinen an in das Veranstaltungsmanagement hineingewachsen, verantwortet das internationale Turnier Horses & Dreams auf dem eigenen Hof, außerdem auch das Nationenpreisturnier Future Champions, in diesem Jahr die Europameisterschaften Dressur und das Dressurfestival in Ludwigsburg. “Wir sind ja froh, dass wir in der Familie einen haben, der das machen will und auch kann”, sagt Bettina Schockemöhle. Und Francois Kasselmann weiß das zu schätzen: “Ich bin dankbar, dass ihr mir euer `Baby`anvertraut.” 

Tatsächlich waren im Herbst 2008 nur einige wenige Telefonate und ein gemeinsames Abendessen mit dem langjährigen Veranstalter August-Christian Horn ausreichend, um einen geordneten Übergang zu schaffen. Seither hat die Schockemöhle/Kasselmann-Gruppe das Traditionsturnier weiter gepflegt, entwickelt und auch behutsam modernisiert. Die Verantwortung gibt das Führungstrio nun ab, wird sich jedoch trotzdem nicht “zur Ruhe” setzen.

Vertrautes Programm

Francois Kasselmann und das ganze Team wollen die VR CLASSICS im vertrauten Umfang realisieren. Das bedeutet, dass internationale Weltranglistenspringen beim CSI3* stattfinden und der Große Preis der Volksbank Raiffeisenbanken die finale Etappe der BEMER Riders Tour ist. Glanzlicht in der Dressur ist die Qualifikation im FEI Dressage World Cup – präsentiert von der VR Bank zwischen den Meeren – dazu gibt es eine internationale kleine Tour und eine nationale Grand Prix Tour mit dem Championat der Pferdestadt Neumünster. 

Das Thema Nachwuchsförderung mit dem Jugend-Team Cup, den Championaten der Pferdestadt Neumünster auch für Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter bleibt ein fester Bestandteil des internationalen Turniers. Und auf eines der Highlights der VR CLASSICS dürfen sich Fans jetzt schon vorbereiten und freuen: Auf den Schauwettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holstein, präsentiert von easyCredit. 

Ticketverkauf startet Mitte November

Nach welchen Regeln Aktive und Besucher die VR CLASSICS definitiv erleben können, das passen die Veranstalter gemeinsam mit den Holstenhallen den aktuell geltenden Regeln zum Schutz gegen die Corona-Pandemie an. Derzeit planen die Veranstalter vorsichtshalber auf der Basis der 2-G-Regel, eine Ausweitung auf 3-G-Regeln, sofern Planbarkeit im Januar besteht, wird angestrebt. Telefonische Reservierungen sind aktuell bereits unter der Ticket-Hotline. 04321 755421 möglich.


Das Veranstalterteam der VR Classics, v.l.n.r. Anna Surholt, Francois Kasselmann, Ullrich Kasselmann, Bettina und Paul Schockemöhle, Dorothee Hahn. (Foto: Stefan Lafrentz)
Stefan Lafrentz Das Veranstalterteam der VR Classics, v.l.n.r. Anna Surholt, Francois Kasselmann, Ullrich Kasselmann, Bettina und Paul Schockemöhle, Dorothee Hahn. (Foto: Stefan Lafrentz)