Noch ein Top-Hengst – Große Ehre für Checkter von Cellestial

(Lastrup) Die Böckmann Pferde GmbH ist stolz auf ihren acht  Jahre jungen Stationshengst Checkter von Cellestial-Lord Pezi-Ile de Bourbon. Im Rahmen der Oldenburger Hengsttage wird alljährlich die hoch dotierte Auszeichnung für sportlich und züchterisch herausragende Hengste vergeben. In diesem Jahr galt sie Checkter: Der Hengst stammt aus der Zucht und dem Besitz der Böckmann Pferde GmbH und bestätigt jeden Tag seine sportliche Qualität und den wunderbaren Charakter.

In seiner Ahnengalerie findet sich über Cellestial und Lord Pezi gehäuft springsportliche Genetik. Checkter entspringt dem gleichen Hannoverschen Mutterstamm wie Kashmir van Schuttershof (381/ Norm), der international mit Philippe Lejeune auf 5-Sterne-Niveau erfolgreich war und etliche internationale Springpferde hervorgebracht hat. Etwa Marcus Ehnings Firth of Lorne  oder die Hengste Carridam PJ, First Gotthard und Fürstengold.

Die in S-Springen erfolgreiche Mutter Ilonka (alias Lila) war 2005 Finalistin beim Bundeschampionat. Sie brachte mit Cordalmé Z den gekörten Hengst Check In (2005 Reservesieger der OS-Körung), der aus Hamstrup in den Beritt von Samantha Mc Intosh (Neuseeland) wechselte und mit der Amazone 2018 WM-Teilnehmer in Tryon gewesen ist. Ilonkas Vater Lord Pezi war zweifacher Bundeschampionatsfinalist, erfolgreicher WM-Teilnehmer in Lanaken/BEL und S-platziert. Urgroßvater Ile de Bourbon war nach spektakulären Auftritten mit Gilbert Böckmann auf den Bundeschampionaten international mit Thomas Frühmann (Österreich) erfolgreich. Die Urgroßmutter Gilana (alias Lady Liberty) ging international unter Gilbert Böckmann und der Schwedin Malin Baryard. Checkter, der von Leonie Böckmann in diesem Jahr auch seine erste vollständige internationale Saison im Sport ging, ist das Ergebnis einer von der Familie Böckmann sorgsam gepflegten Zucht mit abgesicherten Leistungsstämmen. 

Schon in der Hengstleistungsprüfung Sport in München-Riem glänzte der smarte Schimmelhengst mit der nie erreichten und unübertroffenen Höchstnote 9,66 und 2018 wurde er für seine sportlichen Erfolge in Verbindung mit seiner Prüfung und dem beeindruckendem erstem Fohlenjahrgang mit der I c-Hauptprämie im Rahmen der Oldenburger Hengsttage in Vechta ausgezeichnet.

Leonie Böckmann und Checkter glänzten u.a. in Spanien und Deutschland mit Platzierungen und absolvierten ihr erstes CSI3* in Pinneberg mit drei Platzierungen. Qualität, Charakter und Vermögen – das zeichnet Checkter aus.


Leonie Böckmann und der in Oldenburg ausgezeichnete Böckmann-Hengst Checkter beim Balve Optimum. (Foto: Stefan Lafrentz)
Stefan Lafrentz Leonie Böckmann und der in Oldenburg ausgezeichnete Böckmann-Hengst Checkter beim Balve Optimum. (Foto: Stefan Lafrentz)