VR CLASSICS meets FEI Dressage World Cup – Es geht los!

(Neumünster) Die Holstenhallen Neumünster sind am 19. und 20. Februar Gastgeber für internationalen Dressursport mit dem FEI Dressage World Cup. Einen Tag vor Beginn der ersten Prüfung eroberten Pferde, Reiterinnen und Reiter die Hallen, die picco-bello vorbereitet dem Anlass Tribut zollen. “Weltcup-like” präsentiert sich die Arena.

Für die sechs Dressurprüfungen an zwei Tagen, darin enthalten die 5. Etappe des FEI Dressage World Cups, zauberten die Veranstaltern internationales Sportflair in die Holstenhallen. Die Freude ist groß, dass die Dressurversion der VR Classics überhaupt stattfinden kann. “Das ist toll”, sagt Kaderreiter Benjamin Werndl (Aubenhausen) und die für Australien startende Kristy Oatley, die lange schon im schleswig-holsteinischen Lütjensee zuhause ist, freut sich “endlich mal wieder einen richtigen Turnierstart zu haben”.

Die VR CLASSICS meets FEI Dressage World Cup beginnen am Samstag um acht Uhr mit dem internationalen Prix St. Georges und schon dann können Pferdesportfans den Dressursport im Livestream des Portals www.clipmyhorse.tv mit erleben. Das Portal zeigt alle Prüfungen am Samstag und Sonntag.  Die Qualifikation zur Weltcup-Kür erfolgt am Samstag ab 11.30 Uhr im Kurz Grand-Prix –  Preis von Madeleine Winter-Schulze und FUNDIS Reitsport. Die 15 besten Paare aus dieser Prüfung treten dann am Sonntag ab  11.15 Uhr in der Grand Prix-Kür, präsentiert von der VR Bank zwischen den Meeren – FEI Dressage World Cup –  an.


Freuen sich, dass Dressursport in den Holstenhallen beginnt - Dorothee Hahn (li.) und Anna Surholt, zuständig für die Organisation von VR CLASSICS meets FEI Dressage World Cup in der tipp-top vorbereiteten Halle. (Foto: Stefan Lafrentz)
Stefan Lafrentz Freuen sich, dass Dressursport in den Holstenhallen beginnt – Dorothee Hahn (li.) und Anna Surholt, zuständig für die Organisation von VR CLASSICS meets FEI Dressage World Cup in der tipp-top vorbereiteten Halle. (Foto: Stefan Lafrentz)